Samstag, 10. Juli 2010

Neues Spielzeug: Panasonic ES-WD72 Trocken und Nass-Epilierer

Wer ist das ständige Rasieren nicht leid? Mir geht es jedenfalls unglaublich auf den Senkel, dass die Beine und Arme so schnell wieder stoppelig sind.
Für einen Epilierer war ich bisher immer zu sehr Weichei... irgendwie war das nicht meins.
Da nun aber immer so viel Werbung für einen Nass&Trocken-Epilierer von Braun im Fernsehen läuft, habe ich mich mal bei Amazon umgeschaut.
Und da ich noch von einem Abo einen 40€-Gutschein hatte habe ich zugeschlagen:-)
Geworden ist es das Modell ES-WD 72 von Pansonic (hier der Link von Amazon), für den ich dank Gutschein jetzt knapp 30€ bezahlt habe.


Enthalten waren:
-Epilierer
-Ladegerät
-Präzisionsaufsatz
-Anfängeraufsatz
-Aufsatz für empfindliche Stellen
-Bikinizonen- und Achsel-Aufsatz
-Shaver mit Trimmeraufsatz
-Tasche
-kleine Probe Fa Gelée Royale Duschgel

Zu den einzelnen Aufsätzen:

Dies ist der Präzisionsaufsatz, er ist für die schnelle und gründliche Epilation großer Flächen wie z.B. von den Beinen gedacht. 48 Pinzetten sorgen hier für ein wirklich gründliches Ergebnis. Erfasst werden Haare ab 0,5mm (laut Herstellerangabe).

Hier seht ihr den Anfängeraufsatz (rechts) und den Aufsatz für empfindlichere Stellen wie z.B. um die Knie herum (links). Beiden ist gemeinsam, dass sie sanfter zur Haut sind, der Anfängeraufsatz eignet sich besonders um das Epilieren erstmal kennen zu lernen, da nur wenige der Pinzetten frei sind um Haare zu greifen.

Hier seht ihr den Rasierer (links) inkl. Trimmaufsatz sowie den Aufsatz für die Bikinizone und die Achseln. Durch den kleinen Aufsatz kommt man viel besser in die Leiste und "um Ecken";-).


Wie funktioniert das jetzt mit der Nassepilation?
Schritt 1: Epilierblätter anfeuchten

Schritt 2:  Duschgel aufbringen
Der gelbliche Fleck in der Mitte des Bildes ist das Fa-Duschgel;-)

Schritt 3: Epilierer anschalten damit sich Schaum bildet

Schritt 4: Drauf-los-Epilieren:-D

Epilation:
Vor dem Epilieren muss man das Gerät erstmal laden, dies dauert laut Hersteller eine Stunde, dann ist der Akku komplett geladen um 40 Minuten ohne Netzteil zu laufen. ACHTUNG: Man kann den Epilierer nicht mit Netzteil betreiben! Dies ist wohl ein Schutz, damit niemand mit Netzteil unter die Dusche wackelt:-D
Also marschierte ich mit Epilierer samt allen Epilieraufsätzen unter die Dusche um mein Glück zu versuchen.
Erstmal zum Fa-Duschgel: Es wird von Panasonic empfohlen dieses Duschgel zu benutzen, da es sehr pflegend ist. Der Duft ist extrem angenehm und es macht einen schönen weichen Schaum. Ich habe mir bereits eine große Flasche davon besorgt.
Also befolgte ich brav die Schritte 1-3 und fing dann an meine Beine unter der laufenden Dusche zu epilieren. Dafür setzt man den Epilierer übrigens im 90° Winkel zur Haut an, spannt diese ein wenig mit der freien Hand und fährt dann gegen den Haarwuchs (also richtung Knie), das Bein entlang. Und ich war bzw. bin absolut begeistert! Die Schmerzen, die beim Haare-Rausreißen, nichts anderes ist eine Epilation ja, entstehen, stehen in keinem Vergleich zu einer Trockenepilation! Die Nassepilation ist viel viel angenehmer und schonender. Man kann natürlich nicht sagen, dass es gar keine Schmerzen macht, die Haare werden ja schließlich immer noch rausgerissen;-), aber es ist wirklich gut auszuhalten und das Ergebnis überzeugt absolut. Meine Beine sind wunderbar glatt und das schon seit mehreren Tagen:-)
Unter den Achseln sah das ganze schon etwas anders aus;-) Das ziept schon deutlich mehr, auch mit dem kleineren Aufsatz. Aber Mädels, das Ergebnis ist die Schmerzen absolut wert! Ich hab immer Probleme mit kleinen roten Stellen nach der Rasur und nach der Epilation ist nichts zu sehen! Meine Achseln sind super weich und glatt und hell, da ja die darunter liegenden Haarwurzeln entfernt wurden.
Nach der Epilation hat es allerdings schon so 1-2 Stunden ein kleines bisschen weh getan, das wird sich allerdings mit der Zeit geben.

Die Bikinizone zu epilieren ist jedoch wirklich ein Abenteuer:-D Ob man sich diese Schmerzen antuen möchte oder nicht, möge bitte jeder selbst entscheiden. Doch auch hier, keinerlei rote Stellen. Aber der Preis in Schmerzen gesehen ist schon relativ hoch:-D

Dass die epilierten Stellen bei den ersten Male rot sind, ist übrigens ganz normal. Auch dies sollte sich mit der Zeit geben. Daher sollte man aber auch eher abends epilieren und der Haut über nacht Zeit lassen sich zu erholen:-)

Wie ihr seht bin ich von meinem Nass-Epilierer absolut überzeugt. Wer schon länger überlegt hatte zu epilieren, dem eine Trockenepilation immer zu "hart" war und der bereit ist dafür 70€ auszugeben, würde ich definitiv zu diesem Gerät raten!

PS: Ohne, dass es dabei stand, war im Paket übrigens noch die DVD vom ersten Twilight-Film enthalten, ich habe nicht schlecht gestaunt:-D

Kommentare:

  1. oh, das ist eine sehr schöne, ausführliche demonstration :)

    ich hab zwar momentan leider keine 70 euro übrig (studiengebühren + bahncard sei dank -.-), aber sollte irgendwann mal wieder mehr inhalt in meinem portemonnaie seien, denke ich über so eine anschaffung nach :)

    dein post hat mir echt mut gemacht :)
    viele liebe grüße und ein schönes wochenende,
    anni :)

    AntwortenLöschen
  2. huhu lewelya,
    ich habe mir heute auch einen epilierer gegönnt, da mein alter den geist aufgegeben hat und sicher um die 10 jahre auf dem buckel hatte.
    bei mir ist es ein silk epil wet and dry von braun geworden,ich werde die Nassepilation die nächsten Tage mal ausprobieren, bin ziemlich gespannt. Freut mich, dass du mit dem Panasonic zufrieden bist, den hatte ich heute auch in der Hand und habe nicht schlecht gestaunt, dass der 48 Pinzetten hat.

    Lg
    Belle

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir auch vor kurzem einen Epilierer gekauft und die Investition ist er durchaus wert. Habe zwar nur ein Model für 40€ aber ich bin recht zufrieden. An den Beinen gehts mit dem Schmerz langsam, aber unter den Armen pack ich einfach nicht ;) LG

    AntwortenLöschen
  4. um dem ganzen rasieren zu entgehen, wäre eine investition in einen epilierer ja echt eine überlegung wert.
    aber der gedanke "epilierer + intimbereich" gefällt mir irgendwie überhaupt nicht :D
    danke für die beschreibung, somit weiss ich bescheid, auf was ich achten muss.
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Beschreibung! Ich mag es, wenn alles so ausführlich bebildert ist :D
    Eine Frage hätte ich doch noch: Wie sieht es mit der Gründlichkeit aus im Vergleich zur Trockenepilation? Also ist nass tatsächlich besser oder tut es nur weniger weh? Weiß nicht ob du Erfahrungswerte dazu hast, aber wenn ja, würde ich mich über eine Antwort freuen (:
    xxx Lena

    AntwortenLöschen
  6. da kann ich jetzt bei diesem Epilierer nichts zu sagen. Der alte den ich mal benutzt hatte hat trocken kein so gutes Ergebnis geliefert wie der neue nass.
    Aber ich denke schon, dass wenn du den Panasonic-Epilierer nimmst und einmal trocken und einmal nass epilierst, dass trocken ein bisschen gründlicher wäre.
    Aber ich fand das Nass-Ergebnis absolut gründlich und total ausreichend:-)
    Ich bin glatt wie ein Babypopo;-)

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Bericht! :)
    Ich hab momentan super Probleme mit meinen rasierten Beinen. Die sehen immer total merkwürdig nach der Rasur aus, das hatte ich noch nie. Meine Freundin meinte auch, ich solle einen Epilierer kaufen. Aber die sind ja so schweineteuer... da muss ich erstmal drauf sparen. Und bis ich das hab ist bestimmt bald wieder Herbst und dann wirds eh wieder kälter... *snief*

    AntwortenLöschen
  8. Ein ungemein toller und ausführlicher Bericht, vielen Dank! Das macht mich wirklich noch neugieriger auf die ganze Epiliersache als ich eh schon bin. Bisher konnte ich mich nie wirklich rantrauen. Vor allem die Preise und die Berichte verunsichern mich immer wieder aufs Neue. ;)

    AntwortenLöschen
  9. Für einen Epilierer war ich bisher immer zu sehr Weichei... epiliererbikinizone.blogspot.de

    AntwortenLöschen