Montag, 25. April 2011

Florena Mischhautserie

Vor einiger Zeit wurde auch ich von Florena per E-Mail angeschrieben ob ich ihre neue Gesichtspflegelinie für Mischhaut testen möchte. Da ich bisher noch keine Erfahrungen mit Florena gesammelt habe, habe ich mich über dieses Angebot sehr gefreut und habe zugesagt. Hier kommt also meine Review zu der neuen Serie. Bitte bedenkt, dass die Review wie immer meiner ehrlichen Meinung entspricht:-). Ich habe die Serie ziemlich genau einen Monat lang getestet.


Das Altersspektrum der für Mischhaut konzipierten Serie liegt laut Florena zwischen dem 20. und 50. Lebensjahr.
Der enthaltene grüne Tee soll das Hautbild verfeinern und das natürliche Gleichgewicht der Haut bewahren, Reispuder reduziert gleichzeitig die Glanzbildung ohne die Poren zu verstopfen. Die Serie kommt nach eigener Angabe (denn wer schaut bei den ganzen Inhaltsstoffen schon wirklich durch?) ohne künstliche Farbstoffe, Mineralöle, Silikone und PEGs aus.



Die Serie besteht aus insgesamt 4 Produkten: einem Waschgel/Peeling, einem Gesichtswasser und sowohl einer Tages- als auch einer Nachtcreme. Gerade über die Nachtcreme habe ich mich sehr gefreut. Wie ihr wahrscheinlich wisst, bin ich bei Hautpflege eher jemand, der das Maximal- als das Minimalprogramm predigt:-D, daher glaube ich daran, dass die Haut in ihrer nächtlichen Regenerationsphase andere Pflege- und Inhaltsstoffe braucht als tagsüber.

Waschgel/Peeling:
Das Waschgel bzw. das tägliche Peeling, wie Florena es nennt, hat eine sehr leichte Textur. Es lässt sich gut zu einem ganz leichten Schaum aufschäumen, der sich gut verteilen und auch ganz einfach wieder abwaschen lässt.
Die Peelingkörnchen sind meiner Meinung nach eigentlich nicht der Rede wert. Sie sind derart klein und fein, dass ich nicht wirklich glaube, dass sie mehr als eine Placebowirkung erreichen.
Nach dem Abwaschen fühlt sich meine Haut zwar sauber an, spannt aber auch ein wenig. Als reines Waschgel würde ich es also denke ich nur für wirklich ölige Haut empfehlen können.
Der Geruch des Waschgels gefällt mir sehr gut, es riecht sehr frisch, minimal waldig aber trotzdem mild - irgendwie "grün" eben;-).



Inhaltsstoffe:


Gesichtswasser:
Das Gesichtswasser befindet sich in einer Flasche mit Drehverschluss, der vor jeder Nutzung abgeschraubt werden muss. Ich persönlich mag hier Klappdeckel oder Pumpspender deutlich lieber.
Es lässt sich einfach aus der Flasche auf ein Wattepad bringen und gut im Gesicht verteilen. Wegziehen tut es eher durchschnittlich, ich trage die Cremes immer auf die noch leicht vom Gesichtswasser feuchte Haut. Interessanterweise interagiert das Gesichtswasser mit meiner Augenpflege (Balea Eye Lift Serum), die dadurch leicht schaumig wird. Dieser Schaum lässt sich dann aber ganz schnell rückstandslos verteilen.
Das Gesichtswasser riecht wie das Waschgel nur mischt sich hier noch ein sehr starker Alkoholgeruch dazu, dieser steht nämlich nach Wasser an zweiter Stelle der Inhaltsstoffe. Ich denke, dass auch genau wegen diesem das Gesichtswasser ohne Creme ebenfalls meine Haut austrocknet.



Inhaltsstoffe:


Cremes:
Die beiden Cremes befinden sich in einem recht massiven Pöttchen, was durch sein Gewicht einen hochwertigen Eindruck macht.  Anhand der Deckelfarbe lassen sich Tages- und Nachtpflege schnell voneinander unterscheiden.


Auch die zwei Cremes weisen wieder diesen "grünen Duft" auf, riechen aber weniger stark und deutlich cremiger als die zwei Reinigungsprodukte. Nachtcreme und Tagescreme unterscheiden sich untereinander ebenfalls noch minimal, so dass die Nachtcreme noch etwas sanfter riecht. Ich meine hier auch noch Ringelblume herausriechen zu können (oder etwas was ähnlich riecht).


Die Cremes haben beide eine sehr ähnliche, leichte Textur, die sich sehr schnell auftragen lässt und schnell einzieht. Wie ihr seht, kann man auf dem Foto keinen wirklichen Unterschied ausmachen.
Die Pflege würde ich als sehr leicht bezeichnen, sodass sie gegen trockene Stellen recht wenig ausrichten kann.


Inhaltsstoffe:


Gesamtwirkung:
Nachdem ich die Serie jetzt einen Monat getestet habe erlaube ich mir ein Urteil. Obwohl ich jedes einzelne Produkt im Einzeltest gut finde und auch den Geruch mag, komme ich mit dieser Serie absolut nicht klar.
Meine Haut war bisher immer nur eine ganz leichte Mischhaut, d.h. meine trockenen Stellen waren nicht super trocken und meine T-Zone war nur leicht fettig. Das hat sich nun geändert, sodass meine trockenen Stellen jetzt trockener und meine T-Zone richtig mega fettig ist. Ich habe es wirklich noch nie geschafft nach wenigen Stunden trotz mattierendem Makeup und Puder im Busfenster zu erkennen, dass meine Nase so fettig ist dass sie spiegelt als wäre sie nass :-(. Auch mit Pickeln bin ich auf einmal gesegnet wie noch nie zuvor.

Fazit: Das Konzept und der Geruch der Serie gefällt mir. Auch jedes einzelne Produkt macht in der Anwendung einen guten Eindruck. Leider ist meine Haut nach einem Monat Nutzung aber so fettig und unrein wie nie zuvor. So kann ich leider nur 2/5 Punkten vergeben. Vielleicht liegt es ja an meiner Haut, aber ich komme damit leider gar nicht klar.
Bewertung: 2/5


Inhalt:Waschgel 150ml, Gesichtswasser 200ml, Cremes je 50ml
Preis: Waschgel und Gesichtswasser je 2,95€, Cremes je 4,25€
Haltbarkeit n. Öffnung: 12 Monate

Kommentare:

  1. danke für das tolle testergebnis!
    Werde die Finger von dieser Creme lassen ... ich hasse Mischhaut Cremes die die Haut noch fettiger machen. Hatte mal die von Balea die war auch so schrecklich.
    Da helfen teilweise Cremes für trockene Haut besser.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die detaillierte Review. Sehr hilfreich.
    Schade, dass die Serie nicht zu Deiner Haut gepasst hat.
    Liebe Grüße.
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe generell das Problem, dass parfümierte Produkte meiner Haut nicht gut bekommen. Klar ist es toll, wenn insbesondere Gesichtspflegeprodukte lecker riechen - aber muss das sein? Ich bin davon inzwischen komplett weg und lasse meine Finger von Drogeriepflege für's Gesicht. Die Handcremes von Florena finde ich allerdings super, die würde ich mir immer wieder kaufen.

    Tolle Review!

    AntwortenLöschen
  4. Also ich hab die Serie nun auch etwa einen Monat lang getestet und ich bin zum gleichen Ergebnis gekommen wie du, meine T-Zone fettet total, trockene Stellen werden damit noch trockener und ich bekam auch zahlreiche entzündete Pickel davon!

    AntwortenLöschen
  5. Ich war auch nicht zufrieden mit der Serie. Das Waschgel hat so gespannt, dass ich es nach dem ersten Benutzen weiterverschenkt habe, Gesichtswasser nutze ich eigentlich nie (weil ich soviel Alkohol zum "Pflegen" sinnlos finde), und die Cremes sind wirklich sehr leicht. Schön für die fettigen Stellen, aber meine trockenen Wangen waren danach fast bröckeligstaubig - also nehme ich das Fluid nur noch für die Stirn und Nasenrücken. *schulterzuck*

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe bisher nur die mattierende Tagespflege benutzt, in der Hoffnung meine in letzter Zeit recht fettige Haut in der T-Zone in den Griff zu bekommen. Leider mit dem Ergebnis, das nun alles noch fettiger und großporiger ist, und von "mattierend" kann auch keine Rede sein... Schade.

    AntwortenLöschen
  7. ich denke, ist aufjedenfall meine erfahrung, wenn man sicht mattierende produkte für die "fettende oder mischhaut" ins gesicht schmiert produziert die haut mehr fett nach als wenn man sich mit einer "normalen" oder creme für trockene haut eincremt.
    deswegen benutze ich bei meiner mischhaut am liebsten cremes für sensible haut die schön feuchtigkeit spenden aber nicht aggressiv sind.
    freut mich, dass du ehrlich drüber schreibst!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo meine Liebe - ich habe dich getagged:
    http://www.fraubrit-shoppt.de/2011/04/high-end-oder-drogeriekosmetik/

    High-End oder Drogeriekosmetik?
    Vielleicht hast du ja Lust!

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die Review! Ich hab letztens die Pflegeserie gesehen und überlegt mir die Tagescreme zu kaufen, aber da sie keinen UV-Schutz hat, hab ich es gelassen. Jetzt möchte ich sie definitiv nicht mehr. Ich find es immer so schade, dass man kaum günstige Cremes mit UV-Schutz bekommt, die sich für Mischhaut eignen.

    AntwortenLöschen
  10. Ich hatte das Gesichtswasser heute in der Hand, hab es aber wegen des Alkohols stehen lassen und bleibe wohl beim Garnier Bio Aktiv.
    Falls du grünen Tee magst, kannst du den auch direkt als Gesichtswasser verwenden, nur immer im Kühlschrank lagern und alle paar Tage neu aufsetzen. :)
    Übrigens vermute ich, dass die Cremes nicht genug Feuchtigkeit abgeben, um den Alkohol wieder auszugleichen und deine Haut deshalb so spinnt. Öl vielleicht, deshalb wohl möglicherweise die Pickel, aber kein Wasser.

    AntwortenLöschen
  11. Ich muss (ich meine natürlich darf!) das Set auch noch testen, aber meine Haut macht gerade komische Sachen... also weiß ich nicht so ganz genau, ob ich das wirklich machen möchte. Dein Testergebnis schreckt mich ein wenig ab O.O

    AntwortenLöschen
  12. Im Prinzip finde ich Florena sehr gut, nehme aber trotz meiner öligen Mischhaut und Pickelneigung die Aloe Vera Creme für normale bis trockene Haut oder sogar auch die Olivenölcreme für trockene Haut. Die sind gar nicht fettend, und meine Haut hat sich damit sehr beruhigt.
    Dann weiss ich aber nun schon mal, dass ich von der Mischhaut-Serie (für den Sommer angepeilt gehabt) lieber die Finger lasse!

    AntwortenLöschen
  13. Das Gesichtswasser habe ich und komme damit gut zurecht, es holt nochmal ein paar Make-up Reste runter, wenn ich nicht gründlich genug gewaschen habe. Ich creme oder öle meine Haut danach aber auch ein. Und den Duft mag ich besonders.

    AntwortenLöschen
  14. huhu

    ich durfte auch testen.habe das ganze genau einmal benutzt -.- schon nach der ersten anwendung waren meine mundwinkel total offen und trocken..sie sind es jetzt nach 4 wochen oder so immernoch :( ich creme schon wie eine verrückte, dann ist es wieder ein paar tage besser und dann sofort schlechter.es tut mir total leid weil ich ungerne alles wegewerfen möchte :( vielleicht findet sich eine freundin die damit klarkommt..

    lg lisa

    AntwortenLöschen
  15. Gut zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die nicht damit klar kommt.
    Durfte ja auch testen und bin alles andere als angetan.
    Lediglich die Nachtcreme bekommt nochmal eine Chance, weil ich mir einbilde, dass meine Haut am nächsten Morgen gut mit Feuchtigkeit versorgt und mattiert war.
    Aber bevor ich das nochmal teste, muss meine Haut sich erst einmal wieder beruhigen, die sieht momentan ziemlich mitgenommen aus. Als Übeltäter vermute ich hier das Gesichtswasser mit der Überdosis Alkohol und die Tagescreme, die einfach zu fettig ist.

    Bin auch gerade dabei, die Testberichte über die einzelnen Produkte zu schreiben und online zu stellen.

    AntwortenLöschen
  16. Oh...hätte ich diese Review und die Kommentare doch nur eher gefunden. Ich hab die Tagespflege und sehe trotz Puder eine halbe Stunde nach der Benutzung aus wie eine Speckschwarte. Ich hatte es auf das warme Wetter geschoben, aber wenn so viele Leute berichten, dass sie mit der Serie fettigere Haut bekommen, könnte es auch daran liegen. Da werd ich dann wohl mal was anderes suchen.
    Adora

    AntwortenLöschen
  17. Bei mir ist die Serie auch durchgefallen. Benutze derzeit die Serie für Mischhaut vom The Body Shop, die ich für gut empfinde, mir aber auf Dauer nicht leisten kann. Wage mich nun mal an alverde ran... bin mal gespannt.

    AntwortenLöschen