Dienstag, 3. August 2010

How-To: Smokey-Eyes Variante 2

So, heute also Variante 2 der Smokey-Eyes-Serie. Heute zeig ich euch, wie man die sogenannten "3D-Smokey-Eyes" schminkt, die so heißen, weil die Augen durch den hellbleibenden Teil auf dem Lid plastischer und runder wirken. 
Die Utensilien kennt ihr ja schon aus Variante 1. Zur Erinnerung aber nochmal die Bilder mit den Zahlen:

NYX Smokey Eyes Palette:
Für diesen Look brauchen wir nur eine helle und eine dunkle Farbe (1 + 3)

Wieder gehts mit gereinigtem und danach eingecremtem Auge los. Danach wird wie in Variante 1 die Base aufgetragen.
Nach der Base trage ich den hellen schimmernden Lidschatten (1) auf dem ganzen Lid bis zur Braue auf.



Nun nehme ich den dunkleren der drei benötigten Töne (3) auf den Lidschattenpinsel und trage ihn sowohl im äußeren als auch im inneren Drittel des Auges auf.



Das ganze sollte dann in etwa so aussehen:


Nun kommt wieder der Blendepinsel(5) zum Einsatz. Mit ihm gehe ich ohne nochmal Farbe aufgenommen zu haben sowohl in die Lidfalte als auch zwischen die helle (1) und dunkle (3) Farbe um die Übergänge weicher zu machen. Wer mag kann die dunkle Farbe auch komplett durch die Lidfalte ziehen. Ich hab sie jetzt mittig hell gelassen.


Nach dem Blenden sollte es etwa so aussehen:
Wenn euch die Farbe nicht intensiv genug ist, könnt ihr auch einfach noch mal mit dem Blendepinsel Farbe aufnehmen.


Nun trage ich wieder Kajal (7) auf der oberen und unteren Wasserlinie auf und tusche dann die Wimpern(6). Wie immer entferne ich Fallout mit einem feuchten Kosmetiktuch.


Endergebnis:




Ihr könnt diese Variante natürlich noch abwandeln wie ihr möchtet. Wer mag schminkt sie dunkler oder farbig, das Highlight in der Mitte heller machen, ihr könnt auch gut noch Eyeliner zufügen oder z.B. den Kajal auf der Wasserlinie weglassen, wie ihr möchtet.

Zur Veranschaulichung nochmal dunkler mit den Farben 1+4:



Beispiel in bunt (Klicken vergrößert):




Kommentare:

  1. Die Variante gefällt mir richtig gut!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht gut aus! Diese Variante habe ich selbst auch noch nie probiert. Danke für die Inspiration. :)

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder, super Tutorial! :)

    AntwortenLöschen