Montag, 17. Januar 2011

Astor Mattitude HD 16h Make Up


Das aktuelle Hype-Makeup heißt Mattitude und ist von der Firma Astor, der ich sonst recht wenig Beachtung schenke. Da mich die vielen positiven Reviews aber neugierig gemacht haben, habe ich mich mal umgesehen. Und da es mit 8,99€ bei Rossmann nicht wirklich super teuer war, habe ich es zu Testzwecken mitgenommen.


Bei den Versprechungen lehnt Astor sich ziemlich weit aus dem Fenster:


Als ich das Makeup das erste mal auftrug habe ich mich geradezu erschrocken. Denn obwohl die Farbe 001 Ivory wirklich super ist und gut passt, was für ein Drogeriemakeup wirklich selten ist, sah ich super kalkig-trocken aus. Das Makeup hatte sich nämlich scheinbar an meinen sonst wirklich nicht sichtbaren und auch nur sehr leicht trockenen Stellen festgesogen. Und das bei Mischhaut wohl gemerkt. Was macht dieses Makeup wohl mit trockener Haut? Wobei es für diese natürlich auch nicht entwickelt ist. Denn wer extra mattierendes und ölfreies Makeup auf trockene Haut schmiert ist schon fast selber schuld:-D.
Also ist eine direkt kurz vorm Auftrag der Foundation aufgetragene Feuchtigkeitspflege ein absolutes Muss. Dann setzt sich das Makeup auch nicht unschön ab.
Der Auftrag ist durch den Pumpspender sehr einfach, etwa 1 1/2 - 2 Pumpstöße reichen für das komplette Gesicht und den Halsansatz aus. Das Makeup ist schön cremig und lässt sich auf einer Gesichtspflege sehr gut mit den Fingern verteilen. Interessanterweise trocknet es zu einem richtig pudrigen Finish, so dass ich persönlich einen Puderauftrag darüber für unnötig halte. Obwohl es sich wie Puder anfühlt sieht es ganz und gar nicht danach aus.

Das Makeup lässt meinen Teint sehr ebenmäßig aussehen und mattiert nicht kalkig sondern sehr angenehm natürlich. Und absolut im Ernst, die Poren sehen wirklich viel viel feiner aus als sonst. Ich habs super oft mit einem Vergrößerungsspiegel überprüft, aber sie sind wirklich viel viel kleiner und unauffälliger als sonst. Also es ist jetzt kein Wunderzeug, aber eine deutliche Verbesserung ist meiner Meinung nach schon zu erkennen.
Die Deckkraft würde ich als mittel einschätzen.

Gesicht ohne Makeup:


Mit Astor Mattitude:

Kommen wir zum großen Manko an dieser Foundation: der Duft. Den finde ich wirklich ganz furchtbar. Es riecht irgendwie blumig und nach alter Oma.. nach blumiger alter Oma sozusagen;-).

Richtig toll ist hingegen, dass die Foundation Lichtschutzfaktor 22 enthält und damit vorzeitiger Hautalterung entgegenwirkt.

Die Haltbarkeit ist sehr gut, aber 16 Stunden schafft es nicht ganz unbeschadet.

Farbvergleich:



Fazit: Ein wirklich tolles Makeup was gut, aber natürlich mattiert. Die 16 Stunden sind etwas übertrieben, aber die Poren wirken tatsächlich feiner. Der Duft und das Ziehen in trockene Stellen wenn man die Gesichtspflege schon etwas früher aufgetragen hat, mindern den sonst tollen Eindruck.

-->4/5 Punkte
 


Preis: 8,99€ bei Rossmann
Inhalt: 30ml
Haltbarkeit n. Öffnung 30ml



Aufdruck:
-Makelloses Aussehen - auch von Nahem
-mattiert 16h
-70% sichtbar weniger Poren
-kein Maskeneffekt. Für eine gesund aussehende Haut
-dermatologisch getestet

Kommentare:

  1. ich liebe diese Foundation <3 das mit den Poren empfinde ich auch - besonders auf der Nase!! Der Geruch ist für mich aber nicht das Schlimmste... Denn ich brauche mindestens 3-4Pumpstöße zum schminken weil das MakeUp quasi "einzieht". Aber scheint ja doch an meiner Haut zu liegen :-S

    lieben Gruß!!

    AntwortenLöschen
  2. vielen dank für das review - besonders das vorher- nachherbild finde ich gut =)

    AntwortenLöschen
  3. Werde ich mir demnächst mal angucken. Habe echt Probleme mit diesem ewigen Geglänze und mit meinen Poren auch...

    AntwortenLöschen
  4. dankesehr! villeicht guck ich mir die mal an=)
    LG Lea

    AntwortenLöschen
  5. Habe ich mir heute gekauft, nachdem ich es stundenlang am Tester ausprobiert habe, denn mir sind Drogerie-Foundations eigentlich immer zu dunkel. Ich bin gespannt :)
    Übrigens ein toller Blog!

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab sie auchz und krieg davon irgendwie Pickel, außerdem ist sie mir irgendwie zu dunkelrosa auf der Haut, kA wieso. >_<

    AntwortenLöschen
  7. das ich das beste und hellste Make up das ich besitze
    und trotzdem bin ich noch lange nicht voll zufrieden und suche nach einen noch besseren ;)
    den Duft mag ich persönlich sehr gerne, hätte nicht gedacht, dass man es als negativen Punkt werten kann
    mich hingegen stört eher das mit 16h mattieren.. ich benutze diese Foundation und den HD Puder von Astor und bei meiner recht schnell fettender Haut habe ich nach spät. 2h glänzendes Gesicht.. scheint aber für trockene Haut auch nicht so gemacht zu sein.. merkwürdig

    AntwortenLöschen
  8. Astor schenke ich komischerweise auch kaum Beachtung, ich kann noch nicht einmal genau sagen, warum. Irgendwie zieht die Marke einfach so an mir vorüber.
    16 Stunden ist wirklich eine gewagte Aussage, bei 12 Stunden schüttel ich ja schon den Kopf. Aber das Ergebnis sieht wirklich toll aus :)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Schöner Bericht:-D Hört sich ja echt interessant an. Hab auch schon öfters davon gehört, aber wie irgendwie alle ASTOR noch nie Beachtung geschenkt. Schön dass viele Vergleiche mit und ohne Make up reinstellen, dann kann man wenigstens wirklich sehen, ob es etwas bringt oder nicht. Toller Bericht!!!

    LG
    ANONYM :D

    AntwortenLöschen