Freitag, 25. Februar 2011

Mac Chromagraphic VS. u.m.a 06


Kürzlich hatte ich einen Post über den Mac Chromagraphic Pencil in NC15/NW20 geschrieben und wurde in den Kommentaren von der lieben Vampirella darauf aufmerksam gemacht, dass es bei u.m.a einen vergleichbaren Stift gibt. Und um genau diesen soll es jetzt gehen. Die Farbe des Kajals heißt Nummer 06. Ich habe ihn bei Kaufhof für 99 Cent erworben, was natürlich ein deutlicher Unterschied zu 16,50€ ist. Leider ist auf dem Kajal keine Angabe zu finden wieviel Gramm Produkt enthalten sind. Wenn beide Kajalstifte pro Zentimeter Länge gleich viel Produkt haben sollte der u.m.a Kajal geschätzte 1,15g enthalten (extra ausgerechnet:-D).


In der Farbe unterscheiden sich die zwei Stifte relativ deutlich. Der Chromagraphic Pencil ist deutlich beiger und hautfarbener während der u.m.a Kajal eher hellrosa ist. Durch den nicht rosastichigen Ton des Mac-Kajals ist dieser eher dazu geeignet die rote Farbe der Wasserlinie zu kaschieren und neutralisieren. Der u.m.a. Kajal sorgt lediglich für den Wacheffekt, den man sonst mit weißem Kajal erzielen könnte, der aber oft zu hart aussieht.
Auch die Textur ist deutlich anders. Der Kajalstift von Mac ist deutlich weicher und lässt sich damit auch viel angenehmer auf der Wasserlinie auftragen als das günstigere Pendant, mit dem man schon ein wenig über die Wasserlinie kratzen muss um eine ordentliche Farbabgabe zu erzielen.


Auch in Punkto Haltbarkeit ist die Mac-Version dem Kajal von u.m.a. überlegen, da letzterer zumindestens auf meiner Wasserlinie schneller verschwunden ist als ich gucken kann;-).

Fazit: Der u.m.a. Kajal ist dem Mac-Kajal natürlich im Preis um Welten überlegen. Dafür kann der Stift von Mac mit besserer Textur, verbesserter Haltbarkeit und einer besseren Farbe gegen Rötungen glänzen. Ob dies aber den Unterschied von mehr als 15€ rechtfertigt, sollte jeder selbst entscheiden. Ich bin froh, dass ich den Mac-Stift zu erst hatte, sonst würde ich ihn mir jetzt wohl wahrscheinlich nicht mehr kaufen.

Kommentare:

  1. Ich hab auch nen Kajalstift von u.m.a., der ist so hart, daß ich damit kaum auf meinem Handrücken malen kann. Alle paar Monate versuch ich es wieder (er könnte ja von selbst weicher geworden sein :-)). Irgendwann bricht er dann ab, ich muß ihn anspitzen, sodaß er bald aufgebraucht ist und ich ihn endlich wegwerfen kann.^^
    Danke für die Review, daß es nicht nur mir so geht..
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. ich finde oft, dass man bei kajals oft den preis- und qualitätsunterschied merkt.

    was ich schon an geld für billige schwarze kajals ausgegeben habe, die dann doch nicht funktionierten, davon hätte ich mir mind. 4 mac smolder kaufen können.

    AntwortenLöschen
  3. Hm, wie der Stift von MAC ist, kann ich nicht sagen, aber dass ich voll zufrieden bin mit uma. Der Stift ist bei mir mittelhart, gut auftzutragen und ich liebe den Wacheffekt! Ich weiß ja nicht, worauf es bei dir bei solch einem Stift ankommt. Bei mir hält er auch gut mal länger, und ich glaube nicht, dass hier MAC immer der bessere ist. Meine Freundin hat einen MAC Kajal und muss diesen auch ständig nachziehen.^^

    Ich kann gerne mal einen Blogpost zu dem von uma machen. Schade, dass du hier keine Augenbilder gemacht hast, bei MAC hast du es komischerweise gemacht.

    Das soll nichts Persönliches sein, aber mir fällt immer vermehrt auf, dass Leute die zu MAC wechseln, leicht dazu neigen, günstigere Sachen auf Trotz hin negativ zu bewerten. Und so wie du diesen Beitrag hier verfasst, kommts mir fast so rüber. Wie gesagt, nur eine subtile Feststellung. :) Ich hab auch MAC, den Gelliner und Lippenstifte, gegen den gelliner kommt nichts, aber z.B. die Lippenstifte von p2 können hier locker mithalten. So meine Meinung zu MAC.

    AntwortenLöschen
  4. Den Kajal von u.m.a. hab ich auch und ich find den echt total blöd! Er ist hart, meine Augen fangen an zu tränen und nach 10 Minuten ist er weg. Super, dafür ist mir dann auch das bisschen Geld zu schade. Werd auf jeden Fall mal den von MAC ausprobieren, danke :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ehrlich gesagt, finde ich die Farbe vom u.m.a. besser als die von MAC. Dieses gelbliche sieht bei mir nicht gut aus.
    LG

    http://klainerblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefällt due Farbe von u.m.a. auch deutlich besser, zudem auch nochheller und "hautfarbenähnlicher". :)
    Schade nur, dass die Textur recht mies ist.

    AntwortenLöschen
  7. @Vampirella: Ich verstehe deine Kritik. Aber ich habe den Beitrag trotzdem nach bestem Gewissen verfasst und habe ja selbst geschrieben, dass ich mir den Mac Stift nun wohl selbst nicht mehr kaufen würde wenn ich ihn nicht schon hätte. Und zum Thema Augenbilder: Das Licht war einfach zu schlecht in den letzten Tagen. Außerdem haben beim letzten Mal eh alle gemeckert, dass sie keinen Unterschied sehen würden.

    @Klaine/Viva: Ich finde die Farbe an sich auch nen Ticken hübscher. Aber um das Rot der Wasserlinie zu neutralisieren ist ein nicht rosaner Kajal halt einfach besser geeignet.

    AntwortenLöschen
  8. Dann müssen die ne komische Einstellung haben in ihrem Monitor, ich hab nen Unterschied erkennen können. ;)
    Ja, den letzten Satz hab ich gelesen, wusste nur nicht, wie ich ihn nun deuten soll.
    Ich werd in den nächsten Tagen (nachm Umzug .___.) mal was zu meinem u.m.a bloggen. Werde dann mal noch einen Vergleich zum p2 Open Your Eyes Stift machen.

    AntwortenLöschen
  9. Es gibt auch noch einen hautfarbenen Kajal von Maxfactor, der liegt preislich mit ca. 6 Euro im Mittelfeld. Den benutz ich immer und ich find den ziemlich gut.

    AntwortenLöschen