Donnerstag, 19. Januar 2012

Urban Decay Naked Palette 2


Kurz nachdem ich gepostet hatte, dass es tatsächlich eine zweite Naked Palette von Urban Decay geben würde, war sie auf urbandecay.com verfügbar. Da Urban Decay aber nicht international verschickt, musste also eine Möglichkeit her, sie aus Amerika zu beziehen. Die liebe Cream verwies mich an Maureen, die ähnlich wie Hana von Mad About Mac bei Facebook, ihre Dienste als Personal Shopper anbietet und die Sachen dann weiterschickt. Als ich sie anschrieb, konnte sie mir direkt eine Naked2 Palette anbieten und so schlug ich zu.
Leider hat es mit dem Versand über Weihnachten ziemlich lange gedauert und dann ist sie auch noch beim Zoll hängen geblieben. Aber jetzt ist sie endlich da:-D.



Wie bereits die erste Naked Palette besteht auch die Naked 2 aus 12 Lidschatten. Die Primer Potion wurde gegen ein Lipgloss ausgetauscht und es befindet sich statt dem doppelseitigen Kajal (wie in der Naked Palette späterer Produktionsreihen) ein doppelseitiger Lidschattenpinsel.


Neu ist die Verpackung der Palette. Das furchtbare Samtdesign wurde gegen ein hell goldgraues Metallcase getauscht. Dies finde ich persönlich richtig toll, denn ich konnte von Anfang an nicht verstehen, was Urban Decay dazu gebracht hat eine Lidschattenpalette in dem häßlichen Samtoutfit herauszubringen. Durch einen soliden Schnappverschluss ist die Palette jetzt deutlich reisefreundlicher und robuster.


Wie bereits bei der ersten Naked Palette findet sich im Deckel ein Spiegel, der anfänglich mit einer Schutzfolie abgeklebt ist. Bei der neuen Palette ist er aber deutlich größer und füllt fast den ganzen Deckel aus, so dass man sich mit ihm tatsächlich komplett schminken könnte, wenn man wollte.
Durch den Spiegel passiert es aber auch, dass wenn die Palette komplett aufgeklappt ist die Lidschattenseite ein Stückchen vom Untergrund "abhebt".


Kommen wir zum Wichtigsten: den Lidschatten.
Wie bei der Originalpalette handelt es sich hier um "unfarbige" Lidschatten, 12 Stück an der Zahl. Ich würde sie absichtlich nicht neutral oder nude nennen, da dies für mich eher auf helle und mittelere matte Braun- und Beigetöne zutreffen würden. Also bleibe ich einfach bei "unfarbig";-).


Die Palette startet in der linken Ecke mit dem hellsten Ton und schließt rechts mit dem dunkelsten, einem matten Schwarz ab. Unter jedem Lidschatten, der jeweils 1,3g fasst, steht die Farbbezeichnung.
Mit 7 Lidschatten sind mehr als die Hälfte der Farben bereits aus vorherigen Urban Decay Paletten oder als Einzellidschatten der Marke bekannt. Dies sind im Einzelnen: Half Baked (Solo, Naked1, Book of Shadows II), Chopper (Solo, Ammo P.), YDK (Solo und Book of Shadows II, Sustainable Shadow P.), Verve (Rollergirl P.), Suspect (Rollergirl P., Book of Shadows III), Foxy (Solo), Blackout (15th Anniversary Palette).
Damit bleiben als komplett neue Farben Bootycall, Tease, Snakebite, Pistol und Busted.


Wie bereits vermutet handelt es sich bei der neuen Palette um eine deutlich kühlere Palette als die Orginal Naked Palette. Die Farben der Naked 2 sind deutlich kühler oder öfter neutral und viel weniger warm als beim Original, was mich persönlich sehr freut. Auch sind die Farben im Allgemeinen deutlich weniger dunkel, was mir persönlich außerdem sehr gelegen kommt, da ich selten zu wirklich dunklen Farben greife.

Die einzelnen Farben:


Foxy: Diese Farbe ist ein heller gelblicher matter Lidschatten. Die Textur ist sehr angenehm weich, sodass sich mit ihm Farben wirklich sehr leicht ausblenden lassen. Auch als Lidfarbe macht sich Foxy gut. Bei meiner hellen Hautfarbe kann man ihn auch als mattes Brauenhighlight nutzen. Foxy war bereits als matter Sololidschatten bei Urban Decay erhältlich.

Half Baked: Hier kommt ein alter Bekannter. Half Baked ist bereits aus diversen Urban Decay Paletten und als Sololidschatten bekannt. Er ist der einzige Lidschatten, der sich aus der Naked Palette wiederholt.  Die Farbe ist ein metallisch-schimmerndes mittleres Gold mit sehr deckender und buttriger Textur.

Bootycall: Hier kommt die schimmernde Highlighterfarbe der Palette. Die Farbe ist ein heller Champagnerton mit deutlichem Pfirsich-Rosé-Einschlag. Der Schimmer ist wirklich sehr stark und metallisch, sodass ich ihn nicht mit einem zu festen Pinsel auftragen würde. Die Textur ist angenehm weich, die Pigmentierung ist sehr gut. Bootycall ist ein neuer Lidschatten.

Chopper: Chopper ist ein für Urban Decay typischer Glitzerlidschatten. Auf einer kupfer-bronzenen Grundfarbe finden sich verschiedene, aber hauptsächlich silberne Glitzerpartikel. Leider hat man diese beim Auftrag im kompletten Gesicht verteilt und sie sind wirklich schwer wieder abzubekommen. Auch wenn man ihn trägt, fallen mit der Zeit immer wieder Glitzerpartikel auf das Gesicht, was mich persönlich sehr stört. Eigentlich ist die Farbe wirklich schön und die Textur ist auch angenehm, aber der Glitzer stört mich massiv.
Chopper ist ebenfalls als Sololidschatten und in der Ammo Palette erhältlich.





Tease: Hierbei handelt es sich um einen graubraunen matten Lidschatten. Er erinnert mich stark an Copperplate von Mac oder die Nachmache Starlight Expresso von Catrice. Die Textur ist mittelmäßig. Dadurch dass es ein matter Lidschatten ist, ist Tease pudriger und weniger buttrig als seine "Nachbarn". Tease ist eine neue Farbe im Urban Decay Farbkasten.

Snakebite: Snakebite ist ein dunkler Braunton mit leichtem Bronzeeinschlag. Das Finish ist metallisch, die Textur schön buttrig. Auch diese Farbe ist neu.

Suspect: Für mich eine der schönsten Farben der Palette. Supsect ist ein mittlerer goldiger Taupeton. Das Finish ist metallisch und die Textur buttrig. Bekannt ist die Farbe bereits aus dem Book of Shadows III und der Rollergirl Palette.

Pistol: Pistol ist ein helles braunstichiges Silber. Die Deckkraft ist bei guter Textur eher gering. Auch bei Pistol handelt es sich um eine neue Farbe.




Verve: Diese Farbe ist ein heller metallischer Silberton mit leichtem Braunstich. Die Textur ist super weich und buttrig. Verve war bereits Teil der Rollergirl Palette.

YDK: Ein weiterer sehr metallischer Lidschatten mit starker Pigmentierung und buttriger Textur. Die Farbe ist ein rostiger Bronzeton. YDK war bereits in verschiedenen Paletten vertreten (Book of Shadows II, Sustainable Eyeshadow Box) und ist außerdem als Einzellidschatten erhältlich.

Busted: Diese Farbe ist ein dunkler Braunton mit Aubergine-Einschlag. Das Finish ist sehr metallisch bei buttriger Textur. Leider verliert die Farbe in der Lidfalte den Aubergineneinschlag und wirkt dort nunmehr dunkelbraun. Bei Busted handelt es sich um eine neue Farbe.

Blackout: Blackout ist das matte Schwarz der Palette und ermöglicht damit einen breiteren Einsatz der einzelnen Farben und eine Transformation der eher hellen Farben zum Dunkeln hin. Die Textur ist, wie auch die Pigmentierung, gut. Was der Unterschied zum matten Schwarz "Perversion" aus den Book of Shadows ist, kann ich nicht feststellen. Blackout ist bereits in der 15th Anniversary Palette enthalten.



Lip Junkie Lipgloss:


Leider wurde die Mini-Primer-Potion gegen ein kleines Lipgloss ausgetauscht. Es ist ein Lip Junkie Lipgloss in der Farbe Naked. In der kleinen Tube ohne Applikator sind sind 3,23ml Gloss enthalten. Laut Aufschrift soll das Lipgloss kühlen und die Lippen etwas fülliger machen.
Es hat einen recht starken, aber für mich nicht unangenehmen, Pfefferminzgeruch und -geschmack, der mich etwas an die Pfefferminzfüllung von After Eight erinnert.
Auch wenn ich die Tube wirklich putzig finde: Die Farbe bringt mir absolut gar nichts. Von dem silbrigen Rosa-Pink kommt auf meinen Lippen leider nur Glanz an (wie ihr noch beim ersten Look mit der Palette sehen werdet).
Die Textur ist mittig zwischen flüssig und klebrig angesiedelt und hält dafür erstaunlich gut auf den Lippen, sodass etwa 1 1/2 Stunden ohne Essen und Trinken kein Problem waren.



Good Karma Shadow/Crease Brush:

Der doppelseitige Pinsel der Palette ist ein Pinsel aus rein synthethischem Material, ist also vollkommen "cruelty-free".
Auf der einen Seite findet sich ein kleiner, sehr fester Lidschattenpinsel, auf der anderen ein mittelgroßer Blendepinsel.
Die Gesamtlänge des Pinsels beläuft sich auf gute 17cm, wovon 1,2cm und 2cm auf die Pinselköpfe entfallen.


Der Pinsel in meinem Besitz, der dem Urban Decay Pinsel am nächsten kommt, ist der Sigma SS224, der jetzt E40 heißt, wenn ich mich nicht täusche. Der Urban Decay Pinsel ist jedoch deutlich fester und nimmt den Puderlidschatten etwas schwerer auf und gibt ihn auch nicht so gleichmäßig wieder ab.
Trotzdem ist der Pinsel v.a. für unterwegs zum Ausblenden von Lidschatten solide gut geeignet. Ein Favorit wird er jedoch nicht werden.


Die andere Seite des Pinsels ist für mich ein ziemlicher Reinfall. Er ist wahnsinnig fest gebunden und macht einen Auftrag von Lidschatten hierdurch nur dann möglich, wenn man oft wieder ins Produkt geht und die Farbe dann auf das Lid tupft. Sobald man versucht zu "wischen", kommt keine Farbe auf dem Lid an. Er eignet sich also für sehr störrische Lidschatten, deren Oberfläche erstmal aufgewühlt werden muss um sie auftragen zu können oder für den nassen oder trockenen Auftrag von Pigmenten und Glitzern. Für die Lidschatten aus der Palette halte ich ihn leider für ungeeignet.
Man könnte ihn jedoch gut für Concealer benutzen. Der ähnlichste Pinsel in meinem Besitz ist übrigens der F70 Concealer Pinsel von Sigma aus dem Make Me Cool Set.


Fazit: Palette mit 12 "unfarbigen" Lidschatten, die im Gegensatz zum Original deutlich neutraler und/oder kühler sind. Die Lidschatten sind durchgehend von guter oder sehr guter Qualität, lediglich Tease und Pistol schwächeln etwas. Der Glitzerlidschatten Chopper entspricht leider nicht meinem persönlichen Geschmack und sorgt für eine Menge Glitzerpartikel im ganzen Gesicht.
Der Blendepinsel ist "annehmbar", der Lidschattenpinsel eher für Pigmente und Glitzer oder Concealer geeignet. Das Lipgloss ist eine nette Spielerei, eine Primer Potion hätte mir aber mehr gefallen, da ich kein großer Glossfan bin und man die Farbe auf meinen Lippen nichtmals sieht.

Bewertung:

Inhalt: 12x1.3g Lidschatten, 3,23ml Lipgloss, ein Lidschattenpinsel
Preis: 50$
Verfügbarkeit: Für Europa soweit ich weiß ab Februar, dann wahrscheinlich z.B. bei HQHair



Die nächsten Tage folgen ein Vergleich mit der Original Naked Palette und Dupeversuche zu Mac-Lidschatten.

Kommentare:

  1. Oooooh, mich überkommt gerade ein wenig der Neid! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OH jaaaa mich auch. Sag mal was hast du jetzt inklusive Personal Shopper und Zoll gezahlt? lg, sabine

      Löschen
    2. Ich hab insgesamt 57€ gezahlt inkl. Versand aus Amerika

      Löschen
    3. Das ist aber noch ziemlich okay ...

      Löschen
  2. Die Naked 2 finde ich irgendwie deutlich hübscher als die Erste.
    Als Fan von knalligen Tönen wird aber auch die Naked 2 nicht gekauft :)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Die Palette ist ja wunsderschön...ich glaub ich brauch sie aber nicht. Habe so viele "nude" Lidschatten in meiner Schublade.
    Bin gespannt wie ein Flitzebogen auf Deinen Dupe-Post!

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr schöne Palette, find ich. Mir gefallen sehr viele Farben davon. Schade, dass Tease und Pistol eher schwächer sind, denn die finde ich vom Farbton her sehr schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also sooo schlecht sind sie jetzt auch nicht. Sie stechen qualitätsmäßig etwas zwischen den anderen hervor. Aber mit ihnen kann man trotzdem noch gut schminken:-)

      Löschen
  5. Die Palette ist wirklich toootal schön und Deine Review gefällt mir richtig gut. Schön Informativ und tolle Bilder :)
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Freut mich, dass sie heil bei dir angekommen ist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe danke:-) Ich hatte schon ziemliche Angst sie wär irgendwo verloren gegangen.

      Löschen
  7. Danke für die tolle Review, war schon total gespannt auf die Palette. Ich find sie toll und will sie haben! :)
    Liebe grüße,
    M E L O D Y

    AntwortenLöschen
  8. Super schöne Palette auch wenn ich finde das der Primer mehr dazu gepasst hätte wie ein Lipgloss, denn damit hätte man gleich alles für den AMU Look dabei gehabt :/
    Vielleicht sinkt dann die erste Palette stark im Preis, dann kann man sie sich ja mal zulegen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre toll, aber ich befürchte, dass die zwei Paletten einfach koexistieren werden. Kann mir leider nicht vorstellen, dass die Original Naked Palette im Preis gesenkt wird. Toll wär das auf jeden Fall:-)

      Löschen
  9. WOOOOOOOOOHOOOOOOO!!! Ich muss sie haben :D
    Alles Liebe,
    Stefanie von take-the-biscuit.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Ich find sie echt schön, mich spricht aber die Naked (1) mehr an.
    Ich steh auch total!! auf die Samteinfassung, das wirkt soo edel, aber robuster ist wahrscheinlich echt die Naked 2.
    Eine Primer Potion finde ich persönlich auch sinnvoller, als nen Lipgloss, weil die Palette sich ja nur auf das Auge bezieht...Lidschatten, Pinsel, Lipgloss???
    LG Fairy

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Review!!
    Mich fixen die Naked Paletten ja ob des Hypes auch an, aber immer wenn ich genauer darüber nachdenke, ist es mir persönlich immer etwas zu rötlich und viel zu viel Schimmer, ich mag mehr matt. Daher habe ich keine. :)

    AntwortenLöschen
  12. Danke, für den ausführlichen Bericht :-)
    Die Palette sieht echt klasse aus, ich denke ich "brauch" sie auch :-D
    Ich mochte die Samtpalette auch nie, hatte immer Angst, dass sie dreckig wird. Denn das kriegt man ja nicht mehr so einfach aus Samt weg...

    LG
    Faye

    AntwortenLöschen
  13. Toller Bericht! :)
    Die Verpackung ist wirklich um einiges praktischer als beim Vorgänger, aber alles in allem gefallen mir die Farben der ersten Palette glaube ich etwas besser.
    Schande über mich, dass ich noch keine einzige besitze :D

    AntwortenLöschen
  14. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  15. Die Farben gefallen mir echt gut, überlege mir auch eine zuzulegen.

    http://www.ebay.de/itm/Pre-Order-Urban-Decay-Naked2-Palette-Neu-OVP-Lipgloss-Pinsel-lief-ab-6-2-2012-/160697841076?pt=DE_Beauty_Make_Up_Make_Up&hash=item256a5675b4#ht_754wt_1139

    hier gibt es sie für günstige 70 € + Porto da warte ich lieber oder bestelle sie woanders :D

    AntwortenLöschen
  16. Ich mag deine Reviews wirklich gerne :) ich freue mich jedes mal über einen deiner Posts, weil sie sehr liebevoll und detailiert sind.
    Nun bin ich entgültig dieser Palette verfallen *_*

    AntwortenLöschen
  17. hey lewelya, ich hab dich getaggt :)
    http://malibuz.blogspot.com/2012/01/tag-11-fragen.html

    AntwortenLöschen
  18. Hach..kaufen oder nicht kaufen..das ist hier die Frage. Ich glaube, ich guck sie mir im März in Malaysia an. Ich hoffe, dass Sephora sie dann vorrätig hat.

    AntwortenLöschen
  19. Ich hätte sogern erstmal Neked 1.
    Gibt es die dann überhaupt noch sobald Naked 2 erhältlich ist?

    lg http://el9nino.blogspot.com/

    AntwortenLöschen