Mittwoch, 1. Februar 2012

Lush Mint Julips Lip Scrub


Heute soll es mal wieder um ein Produkt von Lush gehen: das Mint Julips Lippenpeeling.
Das Peeling befindet sich in einem kleinen Glaspöttchen mit schwarzem Deckel und schwarzer Etikettierung. Enthalten sind 25g.
Mint Julips ist eines von drei Lip Scrubs im regulären Sortiment von Lush. Die anderen zwei heißen Bubblegum und Sweet Lips.


Der Hauptbestandtteil des Peelings ist Zucker. Dazu kommen Jojoba- und Pfefferminzöl und Vanilleextrakt.
Geruchlich erinnert mich das Peeling wahnsinnig stark an After Eight. Es reicht pfefferminzig-süß, wie After Eight eben.


Die Konsistenz ist durch die Beimischung der Öle zum Zucker bestimmt, so dass eine bröckelige pastenartige Konsistenz entsteht.


Ich entnehme immer eine kleine Menge mit meinem sauberen Zeigefinger und rubbel mir dann kräftig über die Lippen. Man könnte auch eine weiche Zahnbürste zusätzlich benutzen, aber das ist mir dann irgendwie zu invasiv. Das Peeling ist auch nur mit den Fingern schon effektiv genug. Im Gegensatz zu manch anderen Peelings, kann man auch einige Zeit peelen, ohne dass sich der Zucker auflöst und man Produkt nachnehmen müsste.


Wenn ich fertig bin wasche ich das Ganze einfach ab. Man könnte es vielleicht auch ablecken, aber ich bin kein Fan vom Essen von Kosmetikprodukten ;-).
Danach sind die Lippen sehr schön von den trockenen Hautschüppchen befreit. Obwohl Jojobaöl im Peeling enthalten ist, empfinde ich es nicht als pflegend. Ein Lippenbalsam ist nach der Nutzung für mich Pflicht.

Ich benutze es etwa einmal wöchentlich oder auch öfter wenn ich das Gefühl habe, dass meine Lippen es nötig haben oder ich einen kräftigen Lippenstift tragen möchte.

Ich möchte noch kurz warnen: Ich weiß von Martha, dass sie allergisch auf das Peeling "Sweet Lips" reagiert hat. Ich konnte keinerlei negative Reaktionen meiner Lippen auf Mint Julips feststellen. Ich wollte es trotzdem mal angemerkt haben;-).

Fazit: Effektives Lippenpeeling mit angenehmen After-Eight-Geruch. Es entfernt trockene Hautschüppchen sanft und gründlich, ist allerdings kein Allheilmittel bei wirklich stark trockenen und aufgerissenen Lippen. Auch ein Pflegebalsam ist nach der Nutzung absolute Pflicht.

Bewertung:

Inhalt: 25g
Preis: 8,25€ in Deutschland, etwa 5,90€ im englischen Onlineshop
Bezugsquellen: Lush oder Lush.co.uk

Kommentare:

  1. Ich hab die Peelings einmal vor Ort getestet und mag sie total gerne, würde aber niemals dafür so viel Geld ausgeben.
    Es ist ja deutlich, dass es nur ein "Sugar Scrub" ist und alle aufgelisteten Inhaltsstoffe so günstig zu kaufen gibt. Zucker hab ich zuhause, Jojobaöl für 100ml nur 10€ bezahlt...
    Vielleicht mich ich mir sowas mal selber an :)

    AntwortenLöschen
  2. Bestimmt ganz nett für zwischendurch, ich hatte bisher auch nicht das Bedürfnis nach einem Lippenpeeling, aber kann ja noch kommen ; )

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab vorkurzem auf meinen Blog den BubbleGum Lipscrub vorgestellt :) Das sind wirklich Top Produkte von Lush!!

    AntwortenLöschen
  4. Für ein Peeling das man bestimmt auch irgendwie selbst machen könnte, sind mir 8€ einfach zu teuer.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn das keine überragende Pflegewirkung hat ... ganz ehrlich: dann kann man das doch auch selber machen, oder? (;

    AntwortenLöschen
  6. Lippenpeeling Do it yourself wäre doch mal eine gute Idee :)
    Das wäre im Endeffekt ebstimtm auch günstiger :)

    http://zuckerwattewunderland.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  7. Also ich habe das Pow Wow-Lipscrub und das pflegt bei mir ausreichend, sodass ich hinterher keinen extra Lipbalm brauche.
    Und naja, aber ich glaube theoretisch könnte man so ziemlich alles an Pflegeprodukten selber anrühren, weswegen ich nicht finde, dass das so ein starkes Argument für oder gegen irgendwas ist

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe auch das Peeling und finde es toll :-)
    Danach mache ich mir auch immer Lippenpflege drauf, die Lippen fühlen sich dann einfach himmlisch an!

    Liebe Grüße
    Choo http://liplacquer.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  9. Für die, die sich selbst eins anmischen wollen:

    Zucker mit ein wenig Honig mischen.
    Genau so verwenden, wie das Peeling von Lush.
    Bei Bedarf nach dem Peelen kurz einwirken lassen, der Honig pflegt die Lippen zusätzlich.
    Ist anschließend sogar essbar! ;)

    Allerdings sollte man sich dieses Peeling immer frisch anrühren, lange ist es nicht haltbar.

    AntwortenLöschen
  10. Ich weiß auch nicht, warum ich damals so brutal drauf reagiert habe. Meine Lippen sind eine Kategorie für sich.
    Meine Schwester mischt sich ihr Lippenpeeling auch immer selbst an, aus Zucker, Öl und Honig. Wenn ich nicht so empfindlich reagieren würde, fände ich den Kauf von dem Lush Peeling absolut legitim, weil ich das Döschen praktisch finde. ^^

    AntwortenLöschen
  11. Klingt interessant, danke, für die Review. Werde ich mir mal auf die Merkliste setzen. :)

    AntwortenLöschen
  12. Hmm..ich glaube das kommt bei meinem nächsten Lusheinkauf mit nach Hause :D

    AntwortenLöschen