Mittwoch, 18. August 2010

Sensodyne Rapid Care Zahncreme






















Nachdem einer meiner Zähne seit der 3D-White-Zahncreme ja immer noch schön empfindlich auf Süßes und Kaltes (und süßes Kaltes erst:-D) reagiert, suchte ich bei dm nach einer Zahncreme, die dagegen etwas auszurichten vermag. Als altes Werbungskind, viel meine Wahl auf die neue Zahncreme von Sensodyne: Rapid Care. Für einen stolzen Preis von 3,95€ nahm ich sie voller Hoffnung mit, dass sie meinem Leiden ein Ende setzen könne.





















Die Tube, die 75ml Zahncreme fasst, stellt man auf den Kopf, was ich relativ praktisch finde. Als ich die Zahncreme aus ihrer Verpackung holte war ich jedoch erstaunt, dass sie nur zu etwa 3/4 gefüllt war. Ich finde, dass sie die Tube dann auch einfach etwas kleiner hätten gestalten können;-).























Die Zahncreme selber ist ganz simpel weiß, ohne Mikrochrystals oder Streifen oder sonstigen Schnickschnack. Der Geschmack ist relativ mild und nur leicht pfefferminzig. Ich mag meine Zahncremes eigentlich lieber frischer, da ich sehr großen Wert auf einen frischen Atem lege. Ein weiterer Nachteil in meinen Augen ist, dass sie fast gar nicht schäumt. Es ist als würde man sich mit Gesichtscreme die Zähne putzt, dadurch und durch den Geschmack hat man nachher das Gefühl, dass die Zähne nicht komplett sauber geworden sind. Ich liebe dieses "Rundumsauber"-Gefühl, was man mit anderen Zahncremes erzielen kann, hier ist es aber leider nicht zu erreichen.
Die Anwendung empfiehlt Sensodyne wie folgt: zweimal täglich Zähneputzen für dauerhafte Schmerzreduktion, bei akuten Schmerzn eine erbsengroße Menge Zahncreme an der entsprechenden Stelle einmassieren.






















Nun kommen wir aber zum schmerzreduzierenden Effekt. Da ich wirklich Ärger mit dem Zahn hatte und er mir den Spaß an allem Tollen (Eis, Nutellabrot, kalten Getränken etc.pp) genommen hat, war der Leidensdruck natürlich riesig *lach*. Also habe ich mich, zugegebenermaßen kam ich mir superdumm dabei vor, nach dem normalen Putzen mit der Zahnpasta daran gemacht, meinen Zahn einzuschmieren:-D Da es abends war bin ich danach ins Bett gegangen und da wir am nächsten Tag in den Zoo gefahren sind (daher war es am Wochenende so ruhig hier), habe ich direkt den Trinkpäckchen- und Süßigkeiten-Extremtest gemacht und was soll ich sagen? Der Schmerz war schon viel viel besser, er war nicht komplett weg, aber wenn ich die Schmerzintensität vorher auf 100% setzen würde, war sie vielleicht noch bei 25%, ziemlich krass nach zweimal Zähneputzen und einmal einmassieren oder? Seit dem benutze ich die Zahnpasta derzeit zweimal täglich und der Schmerz ist vielleicht noch bei 5%. Ich bin wirklich schwer angetan:-)
Ich hoffe allerdings trotzdem, dass ich bald wieder mit meiner normalen Zahncreme putzen kann und sich der Schmerz dann erledigt hat:-)

Fazit: Den Putzeffekt, die Konsistenz und den Geschmack könnte ich mir noch besser vorstellen, aber die Wirkung überzeugt mich vollkommen. Dank dieser Zahncreme kann ich wieder unbesorgt essen und trinken was ich möchte:-)


Preis: 3,95€ bei dm, danach für 3,25€ bei Rossmann gesehen
Inhalt: 75ml
Inhaltsstoffe: Codecheck.info





Aufdruck:
Was sind schmerzempfindliche Zähne?
Reagieren Ihre Zähne schmerzhaft auf Kaltes, Heißes, Süßes, Saures oder Berührung? Dann haben Sie schmerzempfindliche Zähne. Schmerzempfindlichkeit ist jedoch nicht angeboren, sondern ein Signal dafür, dass etwas nicht stimmt. Zahnhälse mit ihren winzig kleinen Kanälchen liegen schutzlos frei und so können Reize an den Zahnnerv vordringen und hier zu einem stechenden Schmerz führen.


Wir wirkt Sensodyne Rapid?
Der Wirkstoff in Sensodyne Rapid verschließt schnell die offenen Kanälchen und es bildet sich eine lang anhaltende Schutzschicht gegen die Weiterleitung schmerzhafter Reize. Somit ist der Zahn vor Schmerzempfindlichkeit geschützt.


Anwendung:
Spüren Sie eine schnelle Linderung indem Sie eine erbesengroße Menge der Zahncreme auf Ihre Fingerspitze geben und diese direkt an der schmerzempfindlichen Stelle einmassieren.


Durch 2xtägliches Anwenden von Sensodyne Rapid mit der Zahnbürste erzielen Sie einen lang anhaltenden Schutz vor Schmerzempfindlichkeit.


Wichtig: Nur zur oralen Anwendung. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet, sofern keine Anleitung durch einen Zahnarzt oder durch medizinisches Fachpersonal erfolgt. Schmerzempfindliche Zähne können auf ein grundlegendes Problem hindeuten, das der Betreuung durch einen Zahnarzt bedarf.


Falls die Symptome andauern, lassen Sie sich von einem Zahnarzt beraten.

Kommentare:

  1. uuhh feine sache, ich hatte auch schon ein auge darauf geworfen aber war mir nicht ganz sicher, aber jetzt wandert sie das nächste mal mit ins einkaufskörbchen :)

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt doch sehr gut. Vielleicht werde ich sie auch mal testen :).

    AntwortenLöschen
  3. Klingt gut, aber noch hab die 3D bei mir Gott sei Dank keinen Schaden angerichtet. *toitoitoi*
    Nur mit der Zahnbürste kämpfe ich etwas, da ist mir meine super-softe lieber.

    Wenn du Zahnschmerzen hast, kann ich die dir nur empfehlen, die ist echt super. Entweder die von Meridol oder die Kopie von der dm-Eigenmarke. Sind beide gleich gut und haben bei mir Wunder gewirkt.

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Post : )
    Ich hatte das gleich Problem wie du, da ich bestimmt schon 4 Jahre mit Perlweiss-Raucher Zahnweiß benutze, nicht weil ich rauche sondern weil ich einfach denke das Perlweiss-Raucher Zahnweiß ein intensiveres Ergebnis bringt als Perlweiss-Schöhnheits Zahnweiß. Durch den jahrelangen gebrauch hatte ich dann auch empfindliche Zähne und habe dann auch zur Sensodyne Rapid Zahncreme gegriffen und ich muss sagen mir hat es auch geholfen, allerdings empfinde ich das mit dem "nicht-so-saubere-Zähne-Gefühl" genauso, diese Zahncreme schäumt kaum und ich hab immer das gefühl als müsste man noch mal putzen aber darüber kann ich hinwegsehen denn das Ergebnis hat mich echt begeistert. Ich habe mir jetzt noch Sensodyne Dentalweiss für schmerzempfindliche Zähne zugelegt und benutzte einmal täglich die Rapid und einmal Dentalweiss, wo bei diese auch nicht so schäumt.

    liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  5. oh die werde ich mir dann wohl auch mal holen. hab neuerdings auch so empfindliche zähne, keine ahnung wieso.

    AntwortenLöschen
  6. ich hätte nicht gedacht, dass dieser Post auf soviel positives Feedback trifft*lach*
    Scheinbar bin ich nicht die Einzige mit Zahnproblemen:-D
    Danke Mädels für eure Kommentare:)

    AntwortenLöschen
  7. das gibts doch nich.... 2 "Dumme" ein Gedanke. Die hab ich mir auch anfang der Woche geholt und wollte noch ne Review dazu machen ;-)

    AntwortenLöschen
  8. http://elmexsensitiveprofessional.com <--- Finde ich persönlich besser.

    Und bei dm auf diese Kleinstpackungen zum probieren achten: Die waren bei mir billiger als die Großtube Sensodyne rapid.

    AntwortenLöschen
  9. Habe gerade auch total empfindliche Zähne und bin daher absolut auf die TV-Werbung angesprungen und wollte mir die Sensodyne-Rapid kaufen. War in drei unterschiedlichen, großen Drogeriemärkten und diese Zahncreme war jedesmal ausverkauft. Das lag bestimmt an der Werbung, echt krass, wie die Leute (ich ja auch) auf Werbung reagieren...

    AntwortenLöschen
  10. Also ich hab einen Backenzahn der extrem empfindlich auf kaltes Wasser reagiert, was mich schon seit Jahren nervt..auch das einpinseln mit irgendeinem Lack beim Zahnarzt hat nicht geholfen..umsomehr bin ich von der Wirkung der Zahncreme (Sensodyne Rapid) verblüfft..nach nur einmal putzen konnte ich schon mit Eiswasser spülen..es war zwar noch nicht 100% weg..aber kein Vergleich zu vorher :))..kann sie nur jedem empfehlen

    AntwortenLöschen
  11. Bei mir ging es einfach nur darum, den nächsten Arbeitstag zu überstehen. Den Zahnarzt meines Vertrauens ist für mich in dieser Woche nicht mehr zu erreichen und ich arbeite jeden Morgen in einer Eiseskälte an einer Rampe. Ich brauchte nur noch die Luft einzuziehen und hätte mein Kopf am liebsten abgeschraubt. Danach ist immer für eine Weile Stillstand angesagt und das bedeutet nichts, das einen vom Schmerz ablenkt, aber bitte volle Konzentration. Kurz gesagt - Ich habe null Vertrauen in Werbung und stehe gerade "Wunderzahncremes" sehr skeptisch gegenüber. Aber da Schmerzmittel nicht geholfen haben und ich das Zeug nicht im Körper haben will, bin ich heute los und hab die Sensodyne Rapid Creme gekauft. Ich hatte echt schon Angst vor neuem Schmerz.
    Und jetzt? Ich habe gerade eine heiße Pizza gegessen, hab kaltes Wasser getrunken, ich kann den Zahn anfassen - aber vor allem kann ich frei atmen ohne Angst vor Schmerz zu haben. Ich würde am liebsten den Chemikern die das gemischt haben direkt danken. Sollen sie ihr Geld bekommen, sie haben definitiv mal was richtig gemacht. Das waren keine 20 sec und der Schmerz war weg. So ein gewisses Gefühl war noch da, aber eben kein Schmerz. Trotzdem!! Schmerz bedeutet etwas ist nicht in Ordnung und das sollte man nie ignorieren (Deswegen bin ich auch so gegen leichtsinnigen Schmerzmitteleinsatz). Aber ich kann morgen arbeiten und ich glaube jeder kann vorstellen was für einen Unterschied das macht.

    AntwortenLöschen