Samstag, 4. Februar 2012

Balea Med pH-hautneutral Gesichtspflege

Als meine Hautdas letzte Jahr, wohl sowohl stress- als auch hormonbedingt, anfing total am Rad zu drehen, begann ich meine Gesichtspflege immer weiter zu eskalieren, sprich immer invasiver zu werden. Irgendwann war ich bei der Teebaumöl-Serie vom Bodyshop und den Reinigungspads von Garnier Hautklar angekommen. Besser wurde meine Haut davon aber nicht. Eher im Gegenteil. Zu den Pickeln wurde sie dann halt noch an manchen Stellen trocken.

Also beschloss ich mal komplett die Geschwindigkeit rauszunehmen und besann mich auf Produkte, die meine Haut zumindestens schonmal nicht reizen würden. Da ich mit der Waschlotion von Balea Med immer gute Erfahrungen gemacht hatte, dachte ich mir, dass die passende Creme vielleicht keine schlechte Idee wäre.


Die Creme befindet sich in einem weißen Plastikdöschen mit blauem Deckel, das ursprünglich in einem kleinen Karton untergebracht ist.


Die Creme ist weiß und sehr leicht und gelartig. Wer hier eine richtig fettige "heavy-duty-Creme" erwartet, ist definitiv mit dieser Creme nicht gut beraten.
Sie lässt sich im Gesicht sehr gut verteilen und zieht durch die leichte Formulierung sehr schnell ein.
Leider pflegt sie dafür aber auch nur sehr leicht. Im Sommer ist die Creme bestimmt toll, jetzt wenn es draußen richtig kalt ist, ist sie aber definitiv nicht reichhaltig genug um trockene Haut zu pflegen.
Eigentlich wird eine Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit für 24 Stunden beworben, das kann ich allerdings so leider nicht unterschreiben. Personen mit trockener Haut werden hier wohl Probleme bekommen.
Da die Textur so leicht ist, ist so ein Tiegel relativ schnell leer, was bei einem Preis von nicht ganz 2,50€ aber nicht so wild ist. Ich bin bei täglich zweimaliger Nutzung etwas mehr als einen Monat mit einer Creme ausgekommen.


Der Geruch der Creme ist übrigens genau der gleiche wie der Duft der Waschlotion. Für mich riecht es sanft und sauber ;-).


Hat sich meine Haut denn von der Creme beruhigt?
Ich glaube ja. Auch wenn die Unreinheiten nicht verschwunden sind, kommen sie mir doch weniger vor.


Fazit: Creme extra für empfindliche Haut mit angenehmen Duft und leichter Textur. Für mich ist die Creme für den Winter zu leicht, da sie meine Haut nur eher leicht mit Feuchtigkeit versorgt. Für den Sommer ist sie aber eine sehr schöne Feuchtigkeitscreme.

Bewertung:


Inhalt: 50ml
Preis: 2,45€

Kommentare:

  1. Ich kann dir auf jedenfall die Creme aus der "Venus"-Serie empfehlen! Ich habe selbst sehr trockene Haut und habe damals die komplette Feuchtigkeitsserie benutzt und sie war super. Leider nur nicht sehr günstig (12,95 € die Creme)aber mit Abstand das Beste, was ich je an meine Haut gelassen habe. Davon gingen sogar Stellen meiner NEurodermitis einfach weg!

    Liebe Grüße

    Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte die Creme auch mal und mir war sie mit meiner sehr sehr trockenen Haut (Neurodermitis auch im Gesicht) nicht reichhaltig genug.

    Liebe Grüße
    Bee

    AntwortenLöschen
  3. "venus" hatte ich auch schon mal probiert. bei meiner haut ergab das den absoluten super gau.
    ich kann dir avène ans herz legen. nämlich die serie für überempfindliche haut. das hat meine haut damals wieder beruhigt und ins gleichgewicht gebracht. momentan bin ich mit dermasence glücklich und pimpe das ganze in den wintermonaten mit gesichtsölen auf. wenn meine haut aber wieder austickt würde ich ohne überlegen sofort wieder zu avène zurück, auch wenn sie mir für die dauer zu wenig reichhaltig ist (habe aber auch sehr trockene haut).
    ich würde dir die reinigungslotion für überempfindliche haut empfehlen (die bekommt alles recht schnell runter, die reinigungsmilch für trockene haut ist noch sanfter, reinigt aber nicht so gut), und die creme für überempfindliche haut (evtl. sogar die reichhaltige textur).
    avène verschickt auch gerne proben. vielleicht kannst du da ja mal nachfragen. oder auch in der apotheke, da gehts dann schneller.
    die balea waschlotion hatte ich jetzt ungefähr 2 jahre lang verwendet. nach wie vor ein tolles produkt. aber es hat meine haut immer mehr ausgetrocknet und gereizt. ich benutze jetzt lieber wieder eine reinigungsmilch (momentan die von dermasence, aber auch die hydra active von l'oreal fand ich gut). meine haut shceint damit glücklicher zu sein. auch wenns nicht ganz so preisgünstig ist wie die waschlotion.
    Liebe Grüße,
    lullaby

    AntwortenLöschen
  4. Bei Wüstenhaut kann ich dir die Feuchtigkeitsmaske von Avene empfehlen, wie eine normale Creme benutzen : )

    AntwortenLöschen
  5. oh das muss ich auch fürn sommer probieren, bin ja auch ziemlich empfindlich. danke für deine review.

    lg betty

    AntwortenLöschen
  6. Ich denke, dass die für Leute mit Mischhaut was sein könnte. Bei öliger Haut wünscht man sich genau eine solche Creme. Ich zum Beispiel hab selbst im Winter ne richtig ölige T-Zone und bin immer noch auf der Suche, nach ner guten Creme. Florena konnte nicht punkten, alverde ist komplett gescheitert und The Body Shop zu Parfümhaltig. Bin gerade Lush am testen. Bin schon gespannt.

    AntwortenLöschen